NavGear GPS Mini 100

Her mit dem Blindenstock für Orientierungsidioten!

gps_mini.jpg

Ich geb's ja zu- bei mir hat Mutter Natur anscheinend ein Gen mutiert, das ursächlich die Veranlagung zum Finden einer geografischen Richtung festlegt. Was habe ich Hurra geschrien, als die ersten GPS-Navis für Autos auf den Markt kamen- mein Leben ist seitdem so viel schöner und effizienter geworden - Durchsage im Radio: "Herr G. irrt vermutlich orientierungslos im Straßenverkehr herum. Er trägt eine gelbe Regenjacke und sein Auto war zuletzt..."

Dennoch habe ich abseits der Autorouten immer noch Defizite in der freien Natur oder wie ich z.B. auf einem großen Parkplatz überhaupt zu meinem Auto samt dem dort fest eingebauten Navi zurückfinde und somit habe ich mich auf der Anonymen-Orientierunslosen-Szene nach einem praktischen Utensil zur Abschaffung meiner Panikattacken umgesehen. Klar, es gibt tolle Sportler-Navis aus der Schwyz für unverschämtes Geld- für Jogger, für Extreme-Mountainbiker etc., aber meine Prämisse war: gibt's das auch in klein und günstig?

Die Antwort ist ja- im GPS Mini 100 von Navgear aus Korea oder China habe ich alles in einem gefunden. Einmal eingeschaltet, zeigt es mir nach wenigen Sekunden Einlogzeit durch die unsichtbar über mir schwebenden, künstlichen Erdtrabanten meine Position an. Will ich zu dieser zurückfinden, speichere ich die aktuell angezeigten Koordinaten durch einen Knopfdruck ein und kann mich, egal, wieviele Weißbiere in der Zwischenzeit flossen, bequem durch Richtungs- und Entfernungsanzeige dorthin zurückleiten lassen.

Damit nicht genug, für knappe 40 Euros kann man sich von dem unauffälligen Gerätchen auch die aktuelle Höhe über dem Meeresspiegel, die Geschindigkeit oder die zurückgelegte Wegzeit und -strecke anzeigen lassen. Ein weiteres tolles Feature ist auch, einen neudeutsch genannten "waypoint", den man sich z.B. bei Google Earth per Koordinaten herausgesucht und  in dem eiförmigen Wunderding abgespeichert hat, metergenau aufsuchen zu können. Das funktioniert auch im tiefen, dunken Wald, denn das Mini GPS hat auch ein beleuchtetes Display.

Also Fazit der Redaktion: Super Preis-Leistungsverhältnis, großer Spaß- und Aha-Faktor und nicht nur für Geocaching-Fans geeignet. Ich habe mich schon gefragt, ob in meinem Fall die Krankenkasse so ein Gerät zahlen würde ;-) 

Erhältlich z.B. bei Pearl.de oder auch amazon.


<< zurück | 16.03.2011 - 09:07 - © by Stefan Greune
© 2019 by DER MICHEL | info@der-michel.de | Das etwas andere Männermagazin